Verkehrszählung – Weniger Autos auf Hochstraße als erwartet

15 10 2009

MZ 15.10.09

Die Stadtplaner legen erste Ergebnisse vor

Von Jan Möbius

Die hallesche Stadtverwaltung hat erste Ergebnisse aus der umstrittenen Verkehrszählung präsentiert, die im Mai an insgesamt 17 Standort vorgenommen wurde. Vor allem die Daten von der Hochstraße zwischen Neustadt und der City habe die Verkehrsexperten im Rathaus staunen lassen, sagte Verkehrsplaner Rainer Möbius. Denn von den 15.127 Fahrzeugen, die am 6. Mai innerhalb von 16 Stunden dort gezählt wurden, konnten gerade einmal 1.690 Autos dem reinen Durchgangsverkehr zugerechnet werden. Offen sei, warum an diesem Tag deutlich weniger Autos als erwartet die Hochstraße befahren haben. Denn erwartet wurden laut Möbius mindestens 20.000 Fahrzeuge. „Wir suchen nach dem Grund.“

25 Minuten für Weg durch die Stadt

Hauptziel der Zählung, bei der mit einem speziellen System die Kennzeichen der erfassten Fahrzeuge zunächst registriert und dann verschlüsselt wurden, war die Ermittlung der Belastung durch den Durchgangsverkehr in Halle (die MZ berichtete). Dabei wurde die Zeit gemessen, die ein Kraftfahrer benötigte, um von der einen Mess-Stelle, etwa am Friedhof Neustadt an der B 80, zu einer weiteren am Stadtausgang im Norden, Süden oder Osten zu gelangen. „Wir haben den Autos für das Passieren der Stadt 25 Minuten Zeit gegeben, um sie dem Durchgangsverkehr zuzurechnen“, erklärte Möbius. Die Ergebnisse sollen es künftig erleichtern, den Verkehr um die Innenstadt herumzuleiten. Insgesamt 91.800 Autos seien an den Messstellen bei der Einfahrt in die Stadt registriert worden. An den Ausgängen habe man 88.000 Fahrzeuge erfasst.

Debatte um den Datenschutz

Im September hatte es Wirbel um die Zählung gegeben: Planungsdezernent Thomas Pohlack hatte damals eingeschätzt, dass die rund 100.000 Euro teure Aktion auf Druck von Datenschützern teilweise nicht ausgewertet werden könne. Später relativierte er seine Bedenken leicht. Wegen einer nachträglichen Prüfung der Zählung durch den Landes-Datenschutzbeauftragten sei die Auswertung verzögert worden. Welche Konsequenzen die Ergebnisse der Zählung für künftige Verkehrsprojekte haben könnte, ist noch offen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: